Abwasserbehandlung im Bereich Kartoffelverarbeitung

In der Kartoffelverarbeitung werden große Mengen Wasser benötigt. So müssen zunächst die Rohkartoffeln, die vom Feld kommen, gereinigt werden. In einer Wäsche werden sie vom anhaftenden Ackerboden befreit, Steine und andere Fremdstoffe werden entfernt. Dabei entstehen Abwässer, die neben einer organischen Belastung auch eine hohe Fracht von Schluff und Sand mit sich führen. Beim Schälprozess fällt Abwasser an, das hauptsächlich Schälreste enthält. Wird bei Verarbeitungsprozessen heißes Wasser eingesetzt, wie beispielsweise beim Kochen oder Blanchieren, gelangt zusätzlich gequollene Stärke in das Abwasser.

  • Kartoffelverarbeitung Landwirtschaft
    abwasserbehandlung-kartoffeln
  • Kartoffelwäsche
    abwasserbehandlung-kartoffelverarbeitung
  • Abwasserbehandlung Industrie
    abwasserbehandlung-produktion
Abwasserreinigung Kartoffelindustrie
Abwasserbehandlung in der Kartoffelindustrie

Abwasserbehandlung und Biogaserzeugung

Wir bieten den Anforderungen und Prozessen der Kartoffelverarbeitung eine entsprechende, maßgeschneiderte Abwasserbehandlung an, die es ermöglicht, Schadstofffrachten als Wertstoffe zu nutzen. So erfolgt mit mechanischen Verfahren die Abtrennung von Schluff, Sand und Kartoffelreibseln – und zwar so, dass man dafür geeignete Fraktionen als Futtermittel verwerten kann. 

Nach der mechanischen Vorbehandlung ist sowohl eine anaerobe Umsetzung der Abwässer zur Biogaserzeugung als auch eine aerobe Abwasserbehandlung und Nitrifikation möglich. Unsere Anlagen zur Abwasserbehandlung bieten Prozessstabilität bei saissonal wechselnden Belastungen, auch Ruhezeiten verkraften die Anlagen ohne Probleme. Innerhalb weniger Tage nach Wiederinbetriebnahme wird die volle Leistung erreicht.

Kontakt Button

Referenz in der Kartoffelindustrie

KundeFriweika eG, Deutschland
Branche

Lebensmittelindustrie, Kartoffelveredlung

Baujahr2012
Eigenschaften
  • 4 x TFR industrial
  • Mechanische Vorbehandlung
Parameter
  • 360 m³/d
  • Zulauf CSB = < 3.500 mg/l
  • Ablauf CSB = < 1.000 mg/l
Abwasserbehandlung Kartoffelindustrie von DAS Environmental Expert

Referenz in der Kartoffelveredlung

KundeGrocholl (Kalben/Milde, Germany)
Branche

Lebensmittelindustrie, Kartoffelveredlung

Baujahr2010

Die Firma Grocholl verarbeitet Rohkartoffeln zu verschiedenen Fertigprodukten. Alle anfallenden Abwässer werden nach einer mechanischen Vorreinigung in 3 TFR industrial Bioraktoren biologisch behandelt. Besonders hervorzuheben sind dabei der Abbau gelöster Stärke sowie saissonal stark schwankende Abwasserbelastungen. Durch die Installation der DAS TFR-Bioreaktoren kann unser Kunde Abwassergebühren sparen.

Behandlungsstufen DAS
  • 3 x TFR industrial
weitere Behandlungsstufen
  • mechanische Vorbehandlung
  • Vergleichmäßigung
Parameter
  • 230 m³/d
  • Zulauf CSB = 5.500 mg/l
  • Ablauf CSB = 1.200 mg/l
Abwasserbehandlung und Kartoffelverarbeitung
Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns

Wir würden Sie gern kennenlernen und gemeinsam eine Lösung finden. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie das folgende Kontaktformular.

+49 351 40494-300Rufen Sie uns an! Gern beraten wir Sie zu unseren Angeboten für Abwasserbehandlung.